Maya Horoskop

 

Wer hat sich nicht schon in seinem Leben die Fragen gestellt: Warum bin ich in diese Umgebung/Familie

hineingeboren worden? Warum widerfährt mir Dieses und Jenes immer wieder? Wieso reagiere ich immer

auf diese Art und Weise? Weshalb gelingen mir bestimmte Dinge sehr gut und in anderen Bereichen kann

ich machen, was ich will - es klappt einfach nicht?! Und warum reagieren manche Menschen angenehm auf

mich und andere wiederum unangenehm? 

Die Maya: Weber der Zeit, Spieler des Universums Maya-Geheimnisse über die Gesetzmäßigkeiten des Universums, der Erde und des Menschen

Die Maya wußten, daß sie Spieler sind im großen Spiel des Universums, und deshalb war es für sie wichtig, die Spielregeln zu kennen: Die 13 Zahlen und 20 Sonnenzeichen im Heiligen Kalender der Maya ergeben ein Webmuster, das überall vorhanden ist und keinen Anfang und kein Ende hat. Anhand zahlreicher Abbildungen lehrt Magda Wimmer den Leser, diesen Kalender zu verstehen und damit selbst ein Spieler im Muster des Universums zu werden. 

Der Autor über sein Buch
Entsprechend den Maya ist JETZT die Zeit der Veränderungen
“Die Maya. Weber der Zeit, Spieler des Universums”

“Gemäss unserer Kalender und Prophezeiungen ist JETZT die Zeit der grossen Veränderungen gekommen” – sagen die Maya und mit ihnen auch viele andere alte Völker.

Wenn wir heute die grossen Kulturen der Welt betrachten, dann ahnen wir, dass es einst eine Zeit gegeben hat, in welcher Menschen und Völker bewusst ihr Muster in dieses grosse Netz gewoben haben. Und staunend stehen wir vor diesem Wissen, das mehr und mehr seine Faszination auf uns ausübt. Es ist vielleicht die uralte Sehnsucht nach dem Einssein mit allem, nach Ruhe und kreativem, sinnvollem Tun, die uns suchen lässt nach dem – wie wir bisher angenommen haben – längst Vergangenen. Vielleicht aber kehrt das Vergangene jetzt zurück in unsere Gegenwart, weil es uns die Wirklichkeit dieses grossen Netzes besser in Erinnerung rufen kann als unsere eigene, technisch perfektionierte Welt.

Dieses Buch gibt zum einen einen leicht verständlichen Einblick in die Kultur und die Spiritualität der Maya und zugleich auch in die gemeinsame Geschichte, die wir mit ihnen haben. Sodann zeigt es, dass ihr Kalender bei weitem mehr ist als ein Instrument zum Messen von Zeit. Vielmehr stellt er ein „universelles Webmuster“ dar, das uns einen bewussten Umgang mit uns selbst zeigen kann genauso wie mit unseren alltäglichen Anforderungen, mit der gegenwärtigen Zeit und ihrer rasanten Veränderung und mit der nahen Zukunft, welche für die Maya und die alten Kulturvölker eine Zeit sein wird, in der die Menschen wieder die Verantwortung für ihren Planeten übernehmen werden.

Möglicherweise haben also die alten Völker wie die Maya ein Wissen bewahrt, welches für unsere Gegenwart von entscheidender Bedeutung ist – ein Wissen, das uns im Westen schon seit langem abhanden gekommen ist. Das Buch ist eine Einladung, jene Weisheit wieder zu entdecken, welche vor allem in uns selbst ruht. 

Diese und andere persönliche Fragen kann der Tzolkin beantworten. Denn anders als bei der üblichen

Astrologie, ist die Grundlage des Tzolkin, das sich ständig wiederholende Energiemuster des gesamten

Universums.

So wirken in genau berechneten Abständen immer wieder bestimmte Energien, die alles Leben im

Universum beeinflussen. Und diese Energiemuster haben die Mayas wissenschaftlich fundiert berechnet.

Die kosmische Matrix

Die Mayas gehören zu den erstaunlichsten und geheimnisvollsten Völkern der menschlichen Geschichte.

Über einen Zeitraum von mehr als 600 Jahren waren sie die absoluten Herrscher über Mittelamerika. Neben

großen naturwissenschaftlichen Errungenschaften waren sie brillante Astrologen und Mathematiker. So

haben die Mayas bereits vor 1000 Jahren die Umlaufzeit der Erde um die Sonne bis zur 4. Stelle hinter dem

Komma exakt errechnet. Zu einer Zeit also, in der man in Europa glaubte, die Sonne drehe sich um die

Scheibe, die man Erde nennt. Diese Rechenleistung ist in der Neuzeit erst mit Hilfe moderner Teleskope und

Computer bestätigt worden.

Maya: Gottkönige im Regenwald Unser Wissen über die Geschichte und Kultur der Maya hat sich in den letzten Jahrzehnten erheblich erweitert und vertieft. Der vorliegende Band zeichnet in anschaulicher Weise die Entwicklung von den Ursprüngen der Maya-Kultur über die Entstehung der ersten großen Städte und die spanische Landnahme bis zur Gegenwart nach. Autoren der unterschiedlichsten Disziplinen eröffnen dem Leser einen vielschichtigen Einblick in Alltag, Religion, Kunst und Architektur. Durch kompetente Erläuterungen und eindrucksvolle Fotografien entsteht das lebendige Bild einer faszinierenden Hochkultur. 

Diese Mayas haben festgestellt, dass es bestimmte Energien gibt, die das Universum in einem

gleichbleibenden Takt immer wieder produziert. Aufgrund langwieriger Beobachtungen haben sie einen

Kalender erstellt, der diese Energien und den Takt darstellt - den Tzolkin.

Überliefert wurde der Tzolkin schließlich durch die vielen Stelen, die man in den wiederentdeckten Städten

der Mayas aufgefunden hat.

Der Ruf der Mayas: Eine Schamanenreise Aktuelle Auseinandersetzung mit dem geheimnisumwitterten Endpunkt des Maya-Kalenders: 2012

Der uralte Kalender der Mayas sagt für das Jahr 2012 weltweite Veränderungen voraus. Wiek Lenssen berichtet von seinen Reisen in das Amazonasgebiet und ungewöhnlichen Begegnungen mit Schamanen, die ihn in ihr geheimes Wissen einweihten. 

Klappentext
"Es wird spannend, dem Ruf der Mayas zu folgen."
Clemens Kuby

"Die Welt der Fünften Sonne wird eine Welt der Harmonie sein, nicht länger die der Konfrontation. Es ist eine Art neuen Erwachens. Es ist wichtig, dass wir verstehen, dass uns ein neuer Tag erwartet."
Aus den Prophezeiungen der Mayas

"Gut lesbar, nachdenkenswert und mehr als ein einfacher Reisebericht."
Dr. Rudolf Turber, Service Kurier  

Unterstützend zu den Anwendungen, aber auch autark für Ihre verschiedenen Lebensbereiche, erstelle ich

Ihnen gern Ihr persönliches Horoskop nach dem Maya-Kalender. Sie erfahren darin mehr über Ihre

persönlichen Anlagen und Lebensaufgaben, Ihre Geburtsenergien und Ihre vorhandenen und noch zu

erarbeitenden Fertigkeiten. Sie werden so auch in die Lage versetzt, die zyklischen Energien des

Universums für sich selber unterstützend einzusetzen.

(http://www.phoenix-concept.de/index.php?page=64&pdfview=1)